RSS-Feed

„Now I am in your phone!“

Veröffentlicht am

Christine Lendorfer lässt uns in die berührenden Erlebnisse ihrer Reise nach Maher im Februar 2017 eintauchen. Part 2:

Wer mal in Maher war, weiß, welch herzlicher Empfang einen dort von den Frauen
und Kindern erwartet. Trommelwirbel und Riesenapplaus auf dem Weg vom Auto
ins Haus, wo 150 Kinder auf einen warten, um ihre Willkommenslieder zu singen und die Kleinen einem zur Umarmung entgegenlaufen. Ein Punkt wird dir auf die Stirn gemalt, ein Garland (Blumenkette) um den Hals gehängt, ein buntes „Welcome Christine“ Rangoli (Sandbild) ist auf dem Boden und dann werden viele Fotos gemacht.
Überhaupt wollen alle dauernd fotografiert werden und bedanken sich sogar dafür. Erst als ein schüchterner Junge mal seine Freude über sein Foto zum Ausdruck brachte, verstand ich warum. Er sagte: „Now I am in your phone!“ und darin sah er, das Waisenkind, anscheinend eine besondere Verbindung zu mir.1-3

 

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: