RSS-Feed

Wir feiern indisch und österreichisch!

Veröffentlicht am

Sister Lucy und zwei Maher-BewohnerInnen kommen wieder nach Österreich!
Lasst Euch inspirieren und berühren von besonderen Menschen, die durch Maher in Indien so viel bewegen. Dazu laden wir Euch herzlich ein! Mehrere Veranstaltungen stehen Euch zur Wahl:

>> Wir feiern indisch und österreichisch!

Pallak Paneer und Kartoffelsalat nebeneinander am Buffet? Wiener Lied gefolgt von indischem Tanz im Festtags-Sari?

Ja, genauso wollen wir feiern – grenzenlos und farbenfroh. Unsere indischen Gäste dürfen erleben, wie wir in Wien gerne Feste feiern – das können wir besonders gut! Gleichzeitig wollen wir auch erleben, was rauschende Feste in Maher ausmacht.

Wir freuen uns sehr über Euer Kommen!

Wann? Freitag, 20. September, 18 Uhr
Wo? Untere Weißgerberstraße 10, 1030 Wien

Damit wir das Fest gut planen können, bitten wir uns bescheid zu geben, ob Du mitfeiern möchtest.

>> Indisch kochen mit Lucy

 

 

Als Leiterin von Maher kommt sie selten dazu. Dabei kocht Lucy, Gründerin von Maher, leidenschaftlich und lecker! Von der Idee eines Workshops zur indischen Küche war sie gleich begeistert, denn…

  • Lucy liebt essen und kochen,
  • Lucy liebt mit Menschen im kleineren Rahmen zu plaudern und zu lachen,
  • und Lucy liebt „Service“: Anderen dienen, denn mit Großzügigkeit verändern wir die Welt.

Kocht mit Lucy und Subrabha indische Leckerbissen für das österreich-indische Fest und lasst euch ein in die duftende Kunst der indischen Küche!

Wann? Freitag, 20. September, 10 Uhr
Wo? Untere Weißgerberstraße 10, 1030 Wien
Wie viel?  Spende nach eigenem Ermessen

Damit wir den Workshop gut planen können, bitten wir uns bescheid zu geben, ob Du Interesse hast.

>> Seva India Festival: „Interfaith“, was ist das?

Zum zweiten Mal dreht sich beim Seva India Festival alles um indische Kultur, Küche, Projekte und Lebensweisen. Dieses Jahr ist Maher eingeladen, eine der besonders wichtigen Eigenschaften von Maher vorzustellen: „Interfaith“.

Mangesh ist als Kind nach Maher gekommen und hat Interreligiosität jeden Tag erlebt: Kinder und Erwachsene sitzen zusammen, in Meditation und Gebet vertieft – jeder und jede in der eigenen Religion, und doch alle zusammen: Das ist das Prinzip von Interfaith.

Hört Mangesh über diese friedensstiftende Bewegung und seine eigenen Erfahrungen dazu sprechen!

Wann? Samstag, 21. September
Wo? im Markhof, Markhofgasse 19

 

Werbeanzeigen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: